Matomo - Web Analytics

zum Inhalt

20.06.2019

Von der Tagesförderstätte bis zur Arbeitsbegleitung: Infoveranstaltung für Menschen mit psychischen Erkrankungen

Individuelle Unterstützung für Menschen mit psychischen Erkrankungen
20.6.19, 14:00 Uhr, café tagespost

Angstzustände, Depressionen, Zwangsneurosen:  Die Zahl der psychischen Erkrankungen in Deutschland nimmt seit Jahren zu. Es sind schwerwiegende Einschränkungen, die das Leben der Betroffenen meist radikal verändern und nicht selten zur sozialen Isolation führen. Freunde ziehen sich überfordert zurück und der Verlust des Arbeitsplatzes droht. Psychisch kranke Menschen brauchen Unterstützung, denn nur wenigen gelingt es, allein einen Weg aus der Krise zu finden. Neben der ärztlichen Betreuung ist die Teilhabe an der Gesellschaft, das Gefühl nicht ausgeschlossen zu sein, dabei ein wichtiger Schritt.

Teilhabe an der Gemeinschaft ermöglichen
Die Werkstätten Materialhof in Rendsburg haben sich seit mehr als 30 Jahren auf die Unterstützung von Menschen mit psychischen Erkrankungen spezialisiert. In über 20 Arbeitsbereichen können psychisch Kranke mitten im Rendsburger Zentrum am Arbeitsleben teilhaben - und zwar unter Arbeitsbedingungen, die auf die Erkrankung Rücksicht nehmen. „Wichtig ist es, die soziale Isolation zu durchbrechen und den Betroffenen eine neue, erfüllende Aufgabe zu geben“, erläutert Dipl. Sozial-Pädagogin Gabriele Grosser. „Mit unseren vielfältigen Arbeitsbereichen, die vom Mikroskop bis hin zum Kunsthandwerk reichen, finden wir für fast jeden einen Platz, der den Neigungen und Fähigkeiten des Einzelnen entspricht und damit Erfolgserlebnisse möglich macht.“ Ein großes Angebot an arbeitsbegleitenden Kursen, Tagesausflügen und Festen fördert darüber hinaus die sozialen Fähigkeiten und lässt die Betroffenen Gemeinschaft erleben. 

Ein erfahrenes Team aus Sozialpädagoginnen und Fachkräften zur Arbeits- und Berufsförderung (FAB) gibt den Erkrankten die Sicherheit, dass auch in Krisensituationen Hilfe da ist. Der Betreuungsbedarf wird dabei stets individuell angepasst und reicht von einer intensiven Betreuung in der Tagesförderstätte ZeitRaum  bis hin zur individuellen Unterstützung  durch die Rendsburger Arbeitsbegleitung.

Wiedereinstieg in das Arbeitsleben erleichtern
Mit der Rendsburger Arbeitsbegleitung unterstützen die Werkstätten Materialhof  Menschen mit psychischen Behinderungen beim Wiedereinstieg in das Arbeitsleben auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt. Die Unterstützungsangebote sind dabei vielfältig und reichen von einer Fähigkeitsanalyse über Praktikasuche und fachliche Qualifizierung bis hin zur Begleitung am Arbeitsplatz.

Neu: Tagesförderstätte ZeitRaum
Doch gibt es auch Menschen mit so schweren seelischen Erkrankungen, dass sie – trotz angepasster Arbeitsbedingungen – mit dem Arbeitsalltag  in einer Werkstatt für Menschen mit Behinderung überfordert wären. Für sie gibt es seit kurzem unter dem Dach der Werkstätten Materialhof die Tagesförderstätte ZeitRaum, wo sie ganzheitlich gefördert werden.

Infoveranstaltung am 20.6.19, 14:00 Uhr
Wer mehr über die Angebote der Werkstätten Materialhof erfahren möchte, hat am 20. Juni 2019 dazu die Gelegenheit. Dann laden die Werkstätten Materialhof um 14:00 Uhr im café tagespost in der Bahnhofstraße 12-16 in Rendsburg zu einer Infoveranstaltung. Interessierte sind herzlich eingeladen, sich unverbindlich über die Unterstützungsangebote und Arbeitsbereiche der Werkstätten Materialhof zu informieren. Im Rahmen der Veranstaltung ist eine kurze Werkstattführung geplant. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

zurück zur Übersicht