zum Inhalt

17.11.2016

So nicht!

Demonstration gegen das Bundesteilhabegesetz

Rund 3700 Menschen mit Behinderungen und Mitarbeiter aus Einrichtungen der freien Wohlfahrtspflege aus ganz Schleswig-Holstein protestierten am 16. November vor dem Kieler Landeshaus gegen das geplante Bundesteilhabesetz. Unter ihnen  auch mehr als 100 aus den Werkstätten Materialhof in Rendsburg, einer Werkstatt für Menschen mit psychischen Behinderungen. Menschen mit psychischen Erkrankungen schauen mit großer Sorge, auf die geplanten Änderungen. Im Namen der Inklusion ist unter anderem vorgesehen, dass die Arbeit in Werkstätten für psychisch erkrankte Menschen stark eingeschränkt werden soll.

 

„Doch gerade Menschen mit psychischen Behinderungen sind von den Anforderungen auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt oftmals überfordert“, erläuterte Werkstattrat Willi Papendick auf dem Podium. „In den Werkstatten Materialhof bekomme ich die Unterstützung, die ich brauche. Auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt ist das nicht möglich!“

zurück zur Übersicht